Niederlage der Herren 2 gegen den TV Burglengenfeld

von Samuel Wiedemann (Kommentare: 0)

Am vergangenen Wochenende standen für die 2. Mannschaft der ASV-Basketballer gleich zwei Spiele auf dem Programm. Am Samstag trat man dabei beim TV 1875 Burglengenfeld an, gegen den man das Hinspiel vor einer Woche noch mit 57:89 verlor. Da Coach Patrick Kamm auf nur fünf Spieler zurückgreifen konnte, machte man sich wenig Hoffnung auf einen Erfolg. Bereits nach dem ersten Viertel war auch der letzte Funke Hoffnung verflogen, da man bereits deutlich mit 11:25 in Rückstand lag. Gegen die körperlich deutlich überlegenen Hausherren fand man dabei kein Mittel. Auch in der Offensive stellten die Burglengenfelder die Passwege der Chamer geschickt zu und kamen ein ums andere Mal zu Ballgewinnen. Zur Halbzeitpause war beim 46:17 somit schon alles entschieden. In der zweiten Spielhälfte zeichnete sich das gleiche Bild wie in der ersten Halbzeit ab. Burglengenfeld dominierte nach belieben, einzig Center Damien Dimpfl konnte ein ums andere Mal erfolgreich abschließen.

Folglich war er mit 15 Punkten Topscorer in der Chamer Mannschaft.

Einen weiteren Rückschlag erlitten die ASVler Mitte des vierten Viertels, als Tobias Winkelmüller sich eine Fußverletzung zuzog und nicht mehr mitwirken konnte. Somit mussten die Chamer das Spiel zu viert beenden, was die Gäste aus Gründen der Fairness dazu veranlasste, ebenfalls mit nur vier Feldspielern weiter zu spielen, was jedoch nichts an einer klaren Niederlage änderte (36:89).

Es spielten für den ASV Cham: Damien Dimpfl (15 Punkte), Mario Sklorz (9 Punkte, 1 Dreier), Marco Mauerer (6 Punkte, 1 Dreier), Dominik Ramsauer (4 Punkte) und Tobias Winkelmüller (2 Punkte).

Zurück

Einen Kommentar schreiben

Niederlage der Herren 2 gegen den TV Burglengenfeld

von Samuel Wiedemann (Kommentare: 0)

Am vergangenen Wochenende standen für die 2. Mannschaft der ASV-Basketballer gleich zwei Spiele auf dem Programm. Am Samstag trat man dabei beim TV 1875 Burglengenfeld an, gegen den man das Hinspiel vor einer Woche noch mit 57:89 verlor. Da Coach Patrick Kamm auf nur fünf Spieler zurückgreifen konnte, machte man sich wenig Hoffnung auf einen Erfolg. Bereits nach dem ersten Viertel war auch der letzte Funke Hoffnung verflogen, da man bereits deutlich mit 11:25 in Rückstand lag. Gegen die körperlich deutlich überlegenen Hausherren fand man dabei kein Mittel. Auch in der Offensive stellten die Burglengenfelder die Passwege der Chamer geschickt zu und kamen ein ums andere Mal zu Ballgewinnen. Zur Halbzeitpause war beim 46:17 somit schon alles entschieden. In der zweiten Spielhälfte zeichnete sich das gleiche Bild wie in der ersten Halbzeit ab. Burglengenfeld dominierte nach belieben, einzig Center Damien Dimpfl konnte ein ums andere Mal erfolgreich abschließen.

Folglich war er mit 15 Punkten Topscorer in der Chamer Mannschaft.

Einen weiteren Rückschlag erlitten die ASVler Mitte des vierten Viertels, als Tobias Winkelmüller sich eine Fußverletzung zuzog und nicht mehr mitwirken konnte. Somit mussten die Chamer das Spiel zu viert beenden, was die Gäste aus Gründen der Fairness dazu veranlasste, ebenfalls mit nur vier Feldspielern weiter zu spielen, was jedoch nichts an einer klaren Niederlage änderte (36:89).

Es spielten für den ASV Cham: Damien Dimpfl (15 Punkte), Mario Sklorz (9 Punkte, 1 Dreier), Marco Mauerer (6 Punkte, 1 Dreier), Dominik Ramsauer (4 Punkte) und Tobias Winkelmüller (2 Punkte).

Zurück

Einen Kommentar schreiben