U16-Basketballer souverän – Erstmals punkten alle Spieler

von Samuel Wiedemann

U16-Basketballer souverän – Erstmals punkten alle Spieler

Am Sonntag führte die Reise für die U16-Basketballer des ASV Cham nach Sulzbach-Rosenberg, gegen die das Hinspiel nach Verlängerung gewonnen wurde. Da Couch Gerhard Köstner das Spiel als Schiedsrichter leiten musste, sprang Sandor Major (Vater von Dominik Major) kurzfristig als Trainer ein. Ihm standen alle Spieler, bis auf Daniel Miller, der aus privaten Gründen nicht antreten konnte, zur Verfügung. Diesmal wollten die ASVler einen klaren Sieg einfahren und nicht wieder ein so nervenaufreibendes Spiel wie vor drei Wochen in eigner Halle abliefern.

Die Chamer wollten von Anfang an aggressive Mann-Mann-Verteidigung spielen, was jedoch meistens nicht gelang und somit auch die Sulzbacher immer wieder durch Ziehen zum Korb punkten konnten. Die ersten zehn Minuten gingen dank einer guten Offensive aber trotzdem mit 18:24 an die Chamer.

Im folgenden Spielabschnitt dieser Partie konnten auch Dennis Panow und Mario Sklorz punkten, die in diesem Spiel eine gute Leistung zeigten. Dies missfiel dem Coach der Heimmannschaft, Thomas Ruhland, der nach dem dramatischen Hinspiel sich mehr von diesem Spiel und vor allem seiner Schützlinge erhofft hatte. Denn auch dieses Viertel ging deutlich mit 18:34 an den ASV Cham. Somit leuchtete zur Halbzeit ein 36:58 auf der Anzeigetafel auf.

Im dritten Viertel machten die Chamer nahtlos weiter, wo sie zur Halbzeit aufgehört haben. Topscorer Dominik Major erzielte in diesem Viertel u.a. zwei Drei-Punkte-Würfe, was in der U16 sehr selten ist. Chams Topscorer, der es am Ende auf wieder einmal überragende 46 Punkte brachte, thront in dieser Hinsicht somit auch ligaweit einsam an der Spitze. Vor dem letzten Spielabschnitt war somit beim Stande von 52:82 bereits alles entschieden.

Im vierten Viertel saßen dann Dominik Major und Samuel Wiedemann für die ersten drei Minuten auf der Bank um auch anderen Spielern mehr Einsatzzeit zu geben. Doch ohne die beiden Spielmacher und Führungsspieler lief nichts zusammen, was zahlreiche Ballverluste zur Folge hatte. Letztendlich brannte jedoch nichts mehr an und entschied das Spiel nach einer klasse Leistung völlig verdient mit 74:98 für sich. Erstmals in dieser Saison konnten dabei alle Spieler Punkte erzielen, was es im bisherigen Saisonverlauf noch nicht gab und für die Entwicklung der Mannschaft spricht, die erst vor der Saison neu zusammenfand.

Es spielten auf Seiten des ASV Cham: Dominik Major (46 Punkte), Samuel Wiedemann und Andreas Stoiber (je 16), Denis Panow (6), Marco Mauerer, Roman Werner und Mario Sklorz (je 4) und Felix Teichgräber (2)

Nächsten Sonntag (18.03.) steht das letzte Heimspiel in dieser Saison auf dem Programm. Dabei tritt man in der Chamer Mehrzweckhalle um 17:00 Uhr gegen die Regensburg Baskets an, bei denen man das Hinspiel vor einer Woche mit 74:89 verlor. Auch für die U20-Mannschaft steht kommen Samstag (17.03.12) das letzte Heimspiel an. Um 13:00 Uhr tritt man gegen den Tabellenersten Neustadt a. d. Waldnaab an. Mit einem hohen Sieg würde man selber noch auf Tabellenplatz eins springen.

Die Chamer Juniorenbasketballer hoffen zum Saisonabschluss noch einmal auf zahlreiche Zuschauer, die bereits die ganze Saison über die ASVler tatkräftig unterstützen und von dieser Seite einen herzlichen Dank verdienen!

Zurück