Dezimierte Chamer unterliegen nach schwacher Leistung starken Neustädtern

05.11.2012 20:58 von Samuel Wiedemann

Dezimierte Chamer unterliegen nach schwacher Leistung starken Neustädtern

Die U18- Basketballmannschaft des ASV Cham war letzten Samstag zu Gast bei den Neustädtern. Dabei musste man kurzfristig auf Jonas Hörtreiter, Simon Zierl und Felix Teichgräber verzichten, die privat verhindert waren, wodurch Coach Gerhard Köstner auf nur sieben Spieler zurückgreifen konnte.

Zu Beginn des Spiels taten sich die Chamer schwer den Ball in die gegnerische Hälfte vorzutragen, was an der aggressiven Ganzfeldmannverteidigung der Heimmannschaft lag. Zudem wurden die beiden ASV-Topscorer Samuel Wiedemann und Dominik Major gedoppelt. Dies führte zu zahlreichen Ballverlusten wodurch die Heimmannschaft nach dem ersten Viertel bereits mit 20:10 im Hintertreffen lag. Eine weitere erhebliche Schwächung ergab sich durch das vierte persönliche Foul von Dominik Major im ersten Viertel, der dadurch in der Verteidigung nicht mehr aggressiv zu Werke gehen konnte, da beim fünften Foul das Spiel beendet ist. Dies spiegelte sich auch im Spielstand des zweiten Viertels wieder. Nach äußerst schwacher Verteidigung lagen die Neustädter zur Halbzeit bereits mit 49:27 in Front. Dabei kam die Offensive zwar besser zurecht, jedoch konnten die 29 Gegenpunkte, was deutlich zu viel für einen Spielabschnitt ist, nicht kompensiert werden. Deshalb ging auch dieses Viertel mit 29:17 an die Neustädter.

Nach der Halbzeitpause knüpften die Gastgeber nahtlos an die Leistung aus den ersten beiden Vierteln an und ließen den Chamern keine Chance. Einzig Damian Dimpfl konnte nun auf Seiten der ASVler punkten und stach in dieser Phase aus einem sonst schwachen Chamer Team heraus, sehr zur Freude von Coach Gerhard Köstner, da nun ein weiterer Spieler neben Major und Wiedemann in der Offensive Verantwortung übernahm. Nichtsdestotrotz konnten die Gastgeber die Führung noch weiter ausbauen und gewannen auch dieses Viertel (22:10), was zum vorentscheidenden 71:37 führte. Im letzten Viertel durften dann auf Neustädter Seite vermehrt die Bankspieler aufs Feld. Zwar änderte dies nichts an der schwachen Defensivleistung, jedoch konnte in der Offensive nun vermehrt erfolgreich abgeschlossen werden. Letztendlich ging auch dieser Spielabschnitt mit 24:20 ans Heimteam, was zu einer deutlichen 95:57 Klatsche führte.

Es spielten für den ASV Cham: Samuel Wiedemann (18 Punkte), Dominik Major (17), Damian Dimpfl (16), Marco Mauerer (4), Andreas Stoiber (2), Dominik Ramsauer und Mario Sklorz

Das nächste U18-Spiel findet erst am 08. Dezember statt, wobei man beim TB Weiden um 16:00 Uhr antritt. Nächsten Sonntag, dem 11. November tritt die U20-Mannschaft in der heimischen Mehrzweckhalle um 15:00 Uhr ebenfalls gegen die DJK Neustadt an, gegen die das Hinspiel mit 67:81 verloren wurde. Hier möchte man unbedingt erfolgreich Revanche nehmen und dadurch den ersten Tabellenplatz erobern.

Zurück