Deutlicher 70:40 Triumph der U18-Basketballer

10.02.2013 20:54 von Samuel Wiedemann

Deutlicher 70:40 Triumph der U18-Basketballer

Eine Woche nach der knappen 55:57 Niederlage gegen den ungeschlagenen Tabellenführer aus Neustadt, war am Sonntag der Tabellenletzte TB Weiden zu Gast. Da bis auf Felix Teichgräber alle Spieler einsatzbereit waren, wäre alles andere als ein deutlicher Sieg eine herbe Enttäuschung gewesen, die durch den klaren 70:40 Erfolg auch vermieden wurde.

Die Gastgeber setzten sich gleich zu Beginn der Partie ab und zeigten den TBlern schnell wer „Herr im Haus“ ist. Mitte des ersten Viertels, nahmen die Chamer jedoch die Partie etwas zu locker, so dass der Gegner bis zum Ende wieder auf sieben Punkte zum 18:11 verkürzen konnte. Zu Beginn des zweiten Viertels konnten dann die beiden Center Mario Sklorz und Damian Dimpfl von den Chamer Aufbauspielern Dominik Major und Samuel Wiedemann immer wieder gut in Szene gesetzt werden, was sowohl den Zuschauern als auch dem Chamer Coach zufriedenstellte. Durch diese gut herausgespielten Punkte wurde auch dieser Abschnitt klar für sich entschieden (17:8), zur 35:19 Halbzeitführung.

In der Halbzeitpause forderte Coach Köstner eine aggressivere Gangart in der Verteidigung und noch klarere Korbabschlüsse in der Offensive. Dies setzten die ASV-Cracks dann auch prompt um, da in der Defensive vermehrt Ballverluste der TBler forciert wurden und in der Offensive oft der Pass auf den besser postierten Mitspieler gelang. Vor der letzten Spielperiode war beim Stande von 56:31 (21:12) somit bereits alles entschieden. Im letzten Viertel baute Trainer Köstner vermehrt auf die jungen und noch etwas  unerfahreneren Spieler, was bei diesem Spielstand nachzuvollziehen ist. Letztendlich schickte man den TB Weiden mit einer deutlichen 70:40 Packung wieder nach Hause.

ASV Cham: Samuel Wiedemann (21 Punkte), Dominik Major (20), Simon Zierl (13), Damian Dimpfl (10), Jonas Hörtreiter (4), Mario Sklorz (2), Andreas Stoiber, Dominik Ramsauer und Marco Mauerer.

Für die U18-Mannschaft steht erst am 17. Februar das nächste Spiel auf dem Programm, wenn man auswärts beim Tabellenzweiten FC Tegernheim antritt. Kommenden Samstag bestreitet dagegen die U20 ihr nächstes Spiel. Dabei geht es zum Tabellenletzten SG Hohenschambach, wo man die Tabellenführung weiter ausbauen möchte.

Zurück