Basketballer chancenlos in Schwarzhofen

14.10.2012 00:05 von Samuel Wiedemann

Basketballer chancenlos in Schwarzhofen

Letzten Samstag stand für die Herrenmannschaft des ASV Cham das zweite Saisonspiel an. Mit insgesamt zwölf Spielern und dem Coach Daniel Commettant reiste die Mannschaft zum Derby beim SV Schwarzhofen. Da bis auf Andreas Koller alle Mann an Bord waren, war ein Sieg fest eingeplant, was jedoch weit verfehlt wurde.

Die Schützlinge von Coach Commettant  kassierten schon sehr früh im Spiel zahlreiche Fouls, da die Heimmannschaft meistens nur durch diese beim Zug zum Korb gestoppt werden konnte. Dazu trugen jedoch auch die Schiedsrichter maßgeblich bei, die zahlreiche unglückliche Fehlentscheidungen trafen. Dadurch kamen die SVler immer wieder zu leichten Punkten von der Freiwurflinie, was in Kombination mit einer äußerst schwachen Vorstellung in der Offensive zu einem Viertelstand von 8:17 aus Chamer Sicht führte. Im zweiten Spielabschnitt spielten die Chamer die Systeme wieder besser durch und kamen dadurch besser zum Abschluss. In der Defensive konnten die ASVler nun den einen oder anderen Pass abfangen und selbst in Schnellangriffe umwandeln. Das zweite Viertel ging somit knapp mit 16:14 an den ASV.

In der Halbzeitpause forderte Coach Commettant von seinen Männern eine aggressivere Verteidigung und besseren Zusammenspiel, der in der ersten Hälfte noch zu wünschen übrig ließ. Gabriel Wiedemann und Vladimir Golik bekamen bereits im dritten Viertel jeweils ihr fünftes persönliches Foul angehängt, was zum Teil völlig überzogene Entscheidungen voraussetzte. Da für beide Spieler somit die Partie beendet war, schwächte dies die ASVler deutlich. Zwar standen noch genügend Spieler zur Verfügung, doch die Defensive wurde wieder wesentlich schlechter und die Schwarzhofener erhielten allein in diesen zehn Minuten 14 Freiwürfe. Vor dem letzten Spielabschnitt führte die Heimmannschaft somit bereits deutlich mit 52:40. Ab der 30. Minute waren die TVler dann nicht mehr zu stoppen. Man merkte zusehends, wie sich die Chamer aufgaben, was jedoch auch eine Folge der vielen Entscheidungen gegen die ASV-Cracks war. Letztlich gewann der SV Schwarzhofen die äußerst zerfahrene Partie mit 75:50.

Es punkteten für den ASV Cham: Dominik Major (11), Mark Schäd (8), Gabriel Wiedemann (7), Gerhard Köstner, Patrick Kamm und Samuel Wiedemann (alle 6), Vladimir Golik, Kirill Schwabauer und Simon Zierl (je 2).

Am kommenden Wochenende trifft die Herrenmannschaft des ASV Cham auf den TV 1875 Burglengenfeld. Am Sonntag den 21.10.12 um 15:00 Uhr ist das Spiel live in der Chamer Mehrzweckhalle zu verfolgen. Die Chamer brauchen viel Unterstützung von den Zuschauern, damit sie ihren ersten Saisonsieg einfahren können.   

Zurück